AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KinostartPixar-Produzentin plaudert aus dem Nähkästchen

Am neuen Trickabenteuer „Onward – Keine halben Sachen“ war ein 350-köpfiges Team beschäftigt. Wir trafen Produzentin Kori Rae zum Interview.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Produzentin Kori Rae mit den beiden Elfenbrüdern von „Onward“, ab Freitag in unseren Kinos zu sehen
Produzentin Kori Rae mit den beiden Elfenbrüdern von „Onward“, ab Freitag in unseren Kinos zu sehen © Pixar
 

Disneys zugekaufter Animationszweig Pixar ist dem Anschein nach auf Oscars abonniert. Kürzlich gab es für „Toy Story – Alles hört auf kein Kommando“ die begehrte Trophäe bereits zum zwölften Mal. Und schon naht der neueste Pixar-Streich. Nach zwei großen Präsentationen im Bewerb „Berlinale Special“ läuft am 5. März „Onward – Keine halben Sachen“ in unseren Kinos an. Produzentin Kori Rae (u. a. „Monster AG“, „Monster Uni“, "Oben", "Toy Story 2") weiß darüber viel zu erzählen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren