AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kinokassen"Joker": Über eine Fortsetzung mit Joaquin Phoenix wird verhandelt

Die Erfolgsgeschichte des "Joker" geht weiter. Die düstere Charakterstudie mit Joaquin Phoenix hat weltweit mehr als eine Milliarde US-Dollar eingespielt.

In seiner Rolle als "Joker" feiert Joaquin Phoenix den nächsten Erfolg © Sony
 

Der Erfolgs-Thriller "Joker" stellt an den Kinokassen einen weiteren Rekord auf. Die düstere Charakterstudie mit Joaquin Phoenix als psychisch kranker Batman-Gegenspieler hat am Freitag die Milliarden-Marke geknackt - also weltweit mehr als eine Milliarde Dollar (906,3 Mio. Euro) eingespielt. Die Comicverfilmung von Todd Phillips ist somit der erste R-Rated-Kinofilm, der diese Hürde überwand.

Das berichtete das Branchenblatt "Variety". Nach der strengen
R-Altersfreigabe in den USA dürfen Jugendliche unter 17 Jahren den
Film nur in Begleitung Erwachsener sehen.

Und nun die nächste Nachricht aus dem "Joker"-Universum: Todd Phillips ist angeblich in Gesprächen mit dem Filmstudio Warner Bros. über ein Sequel seines Werks - das auch wieder den ikonografischen Joaquin Phoenix auf die Leinwand bringen könnte, wie der "Hollywood Reporter" schreibt. Überraschend kommen diese Pläne letztlich nicht. Schließlich kann Warner angesichts des verhältnismäßig geringen Budgets von 60 Mio. US-Dollar (54,17 Mio. Euro) mit einem Gewinn von 500 Mio. US-Dollar für "Joker" rechnen.

Die bisher erfolgreichsten R-Filme waren "The Matrix Reloaded" (2003) mit knapp 830 Millionen Dollar an weltweiten Einnahmen, gefolgt von "Deadpool 2" (2018) mit rund 785 Millionen Dollar.

Der seit Anfang Oktober in den Kinos laufende "Joker" hatte an
seinem ersten Wochenende in den USA und Kanada mehr als 96 Millionen Dollar eingenommen, ein Rekord für ein Debüt im Oktober. Der wegen seiner Gewaltszenen umstrittene Film übertraf damit die Erwartungen. Phoenix spielt den Clown-Komiker Arthur Fleck, der im verwahrlosten Gotham City zum Gewalttäter wird. Beim Filmfestival Venedig wurde "Joker" im September mit dem Goldenen Löwen für den besten Film ausgezeichnet.

Beliebtes Fotomotiv: Der "Joker" macht sogar eine Treppe berühmt

Es ist eine der zentralen Szenen im zurzeit weltweit erfolgreich im Kino laufenden Hollywood-Film "Joker": Hauptdarsteller Joaquin Phoenix, der in seiner Rolle als "Joker" auf einer Treppe tanzt. Hier geht es zur Filmkritik!

(c) AP (Niko Tavernise)

Die Treppe liegt zwischen zwei Wohnblocks in der New Yorker Bronx, verbindet die Shakespeare Avenue mit der höher gelegenen Anderson Avenue - und ist auf den ersten Blick nicht besonders auffällig.

(c) APA/AFP/DON EMMERT (DON EMMERT)

Doch seit dem Film ist alles anders, sehr zum Leidwesen vieler Anrainer. Immer mehr Schaulustige ...

(c) AP (Bebeto Matthews)

... kommen an den Drehort.

(c) AP (Bebeto Matthews)

Der weitab der meisten Sehenswürdigkeiten New York gelegene Ort ist schon Hintergrund in zahlreichen Instagram-Posts und Selfies geworden.

(c) AP (Bebeto Matthews)

Manche Besucher und Touristen verkleiden sich Medienberichten zufolge sogar als "Joker" ...

(c) APA/AFP/DON EMMERT (DON EMMERT)

... und tanzen auf den Stufen - ähnlich wie Joaquin Phoenix das im Film als irrer Clown "Joker" macht. 

(c) APA/AFP/DON EMMERT (DON EMMERT)

Nicht allen Anrainern gefällt das. Einige beklagten sich in den sozialen Medien über die Besucher und die Degradierung ihrer Heimat zum Foto-Hintergrund.

(c) APA/AFP/DON EMMERT (DON EMMERT)

Klicken Sie sich durch die weiteren Bilder!

(c) APA/AFP/DON EMMERT (DON EMMERT)
(c) AP (Bebeto Matthews)
(c) APA/AFP/DON EMMERT (DON EMMERT)
(c) APA/AFP/DON EMMERT (DON EMMERT)
(c) APA/AFP/DON EMMERT (DON EMMERT)
1/13

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren