AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Apocalypse Now bis König der LöwenFilmstarts: Es wird die Woche der Legenden

Francis Ford Coppolas hat an sein Anti-Kriegsdrama noch einmal Hand angelegt, um eine "perfekte Version" zu schaffen. Disney bringt eine digitale Version von "Der König der König" ins Kino.

"Der König der Löwen" von Disney
"Der König der Löwen" von Disney © (c) AP
 

DER KÖNIG DER LÖWEN
USA 2019 117 min
Regie: Jon Favreau
https://disney.de/filme/der-koenig-der-loewen-2019 

"Der König der Löwen" ist Kult. Seit seinem Kinostart 1994 gehört die Geschichte zu den beliebtesten Zeichentrickfilmen aus dem Hause Disney und wurde sogar als Musical auf die Bühne gebracht. Nun gibt es eine Neuauflage. Jon Favreau bringt den behutsam modernisierten Klassiker auf die Leinwand, nachdem er 2016 bereits das Remake von "The Jungle Book" inszeniert hat. Die Geschichte spielt in virtuellen Welten, die am Computer geschaffen wurden: Der junge Löwe Simba soll seinen Vater Mufasa als König beerben. Auch sein Onkel Scar will auf den Thron und versucht, seinen Neffen aus dem Weg zu schaffen. Ebenfalls wieder mit dabei: Simbas Freundin Nala, die Hyänen und natürlich das fröhlich vorlaute Erdmännchen Timon und sein Freund, das Warzenschwein Pumbaa. Außerdem gibt es wieder viel Musik, für die Oscar-Preisträger Hans Zimmer viele seiner altbekannten Filmsongs neu interpretiert hat.

APOCALYPSE NOW - FINAL CUT
USA 1979 183 min Regie: Francis Ford Coppola
Mit: Martin Sheen, Frederic Forrest, Robert Duvall, Dennis Hopper, Harrison Ford, Marlon Brando, Laurence Fishburne www.constantinfilm.at/kino/apocalypse-now.html 

Es ist einer der besten Anti-Kriegsfilme überhaupt: Francis Ford Coppolas Meisterwerk "Apocalypse Now" im Dschungel von Vietnam hat auch nach 40 Jahren Kultstatus. Das aufwendige Schreckensgemälde von 1979 gewann die Goldene Palme in Cannes, bekam zwei Oscars und war für sechs weitere Oscars nominiert. Der 80-jährige Coppola legte für die "perfekte Version" jetzt noch einmal Hand an und bringt seinen "Final Cut" in die Kinos. Über 300.000 Einzelbilder der Originalnegative wurden bereinigt, die Audiospur komplett restauriert. Die grellen Kriegsszenen sind noch spektakulärer, die düsteren Bilder noch schwärzer.

ACHTUNG: Der Film hat keinen regulären Filmstart, sondern wird punktuell in ausgewählten Kinos gezeigt.

 

CHILD'S PLAY
USA/CDN/F 2019 90 min
Regie: Lars Klevberg
Mit: Aubrey Plaza, Gabriel Bateman, Brian Tyree Henry, Tim Matheson, Carlease Burke
https://childsplaythemovie.com

Regisseur Lars Klevberg hat zu Beginn dieses Jahres bereits einen Gruselfilm lanciert: In "Polaroid" ging es um eine mysteriöse alte Kamera. Nun widmet sich der Norweger einem Klassiker der Horrorfilmgeschichte. Chucky, die Mörderpuppe, erlebt in "Child's Play" eine Neuauflage. Der erste Film über das mit unheimlichen Kräften ausgestattete rothaarige Spielzeug kam 1988 in die amerikanischen Kinos (deutscher Titel: "Chucky - Die Mörderpuppe"). In diesem Remake ist Chucky ausgestattet mit modernster Technik. "Star Wars"-Fans dürfte freuen, dass in der englischsprachigen Originalversion die Stimme der Killerpuppe von Mark Hamill ("Luke Skywalker") ist.

ANNA
F/USA 2019 119 min
Regie: Luc Besson Mit: Sasha Luss, Helen Mirren, Luke Evans, Cillian Murphy, Alexander Petrov
https://anna.movie 

Sie ist jung, bildschön und tödlich. Im Thriller "Anna" schickt der französische Regisseur Luc Besson ("Leon - Der Profi") eine russische Auftragsmörderin Ende der 80er Jahre zwischen die Fronten des Kalten Krieges. Nachdem sie ungewollt in einen Raubüberfall involviert war, wird Anna (Sasha Luss) vom KGB vor die Wahl gestellt: Entweder sie arbeitet für den russischen Geheimdienst, oder sie muss sterben. Die junge Frau führt fortan ein Doppelleben als Killer und Supermodel, hat gleichzeitig eine Romanze mit dem KGB-Agenten Alex (Luke Evans) als auch mit ihrer ahnungslosen Modelfreundin. Zudem ist ihr die amerikanische CIA um den Agenten Lenny (Cillian Murphy) auf der Spur. Der unterhaltsame und wendungsreiche Actionthriller erinnert stark an Bessons Kultfilm "Nikita" von 1990. In Sachen Stil und Dramaturgie reicht "Anna" allerdings nicht an den Klassiker heran.

EDIE - FÜR TRÄUME IST ES NIE ZU SPÄT
GB 2017 102 min
Regie: Simon Hunter
Mit: Sheila Hancock, Kevin Guthrie, Amy Manson, Paul Brannigan, Wendy Morgan
www.ediefilm.co.uk 

Edie ist zwar schon 83 Jahre alt. Aber ins Altersheim? Dort will die ältere Dame nun wirklich nicht hin! Auch wenn ihre Tochter das gerne so hätte. Stattdessen möchte sich Edie einen lang gehegten Traum erfüllen. Ihr Leben lang hat sie sich immer um andere gekümmert, nun will sie endlich den Berg Suilven in den schottischen Highlands besteigen. Der junge Jonny begleitet sie als Führer. Regisseur Simon Hunter erzählt mit "Edie - Für Träume ist es nie zu spät" auch die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft.

TEL AVIV ON FIRE
LUX/B/F/ISR 2018 97 min Regie: Sameh Zoabi Mit: Kais Nashif, Lubna Azabal, Yaniv Biton, Nadim Sawalha, Maisa Abd Elhadi www.filmladen.at/film/tel-aviv-on-fire

Der junge Palästinenser Salam (Kais Nashif) arbeitet als Drehbuchautor für die Seifenoper "Tel Aviv on Fire", bei der Palästinenser und Israelis mitfiebern. Bei einer Kontrolle am Checkpoint gerät das Drehbuch in die Hände des israelischen Kommandeurs Assi (Yaniv Biton), dessen Frau ein großer Fan der Serie ist. Der fantasiebegabte Assi kommt auf den Geschmack und hilft dem schüchternen Salam mit immer neuen, absurden Ideen auf die Sprünge. Steht am Ende der ersten Staffel eine Hochzeit oder ein Anschlag? Regisseur Sameh Zoabi ("Under the Same Sun") erzählt vor dem Hintergrund des ganz normalen Wahnsinns in Nahost eine Geschichte von Menschen, die sich von der Politik längst nichts mehr erhoffen, aber ihr persönliches Glück noch nicht aufgegeben haben. Dank starker, glaubwürdiger Darsteller ist so eine feinfühlige Komödie der leisen Töne entstanden, die ohne Knalleffekte auskommt und ihre Botschaft ganz unspektakulär vermittelt.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.