AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Film der Woche"Fahrenheit 11/9": Ziemlich beste Erzfeinde

In seinem neuen Dokumentarfilm „Fahrenheit 11/9“ rechnet Michael Moore mit Donald Trump ab – für dessen Triumph findet er viele Schuldige.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Filmemacher Michael Moore in Aktion: Er wässert den Rasen des Gouverneurs mit verunreinigtem Wasser © Polyfilm
 

Gwen Stefani trägt die meiste Schuld, dass Donald Trump am 9. November 2016 zum US-Präsidenten gewählt wurde – das behauptet Michael Moore kühn. In „Fahrenheit 11/9“ erklärt er das so: Weil Trump erbost war, dass der Popstar als Juror bei „The Voice“ 2015 mehr verdiente als er in „The Apprentice“, kaufte er Fans, um zu beweisen, dass er populärer ist. Aus der PR-Aktion wurde Realpolitik.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren