Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Und was jetzt?Oliver Welter: „Meine Projekte führen im Moment nirgendwohin“

Oliver Welter (53) arbeitete an einem neuen „Naked Lunch“-Album: Der Künstler über die Regierung, das fehlende Live- Erlebnis und die jetzt nötige Beharrlichkeit.

Oliver Welter: „Ich habe schon eine gewisse Angst vor Corona-Musik“ © Weichselbraun
 

Was macht Oliver Welter im Lockdown?
OLIVER WELTER: Wir sind ja bereits im dritten Lockdown, und da muss Oliver Welter, wie viele andere Künstler auch, erst seinen Mut wiederfinden. Ich habe eine große Portion Beharrlichkeit, aber die wird grad immer kleiner. Alle Projekte von mir und die gemeinsamen mit anderen Leuten führen im Moment nirgendwohin. Kein Veranstalter macht Termine. Die meisten geplanten Veranstaltungen im Frühjahr werden schon in den Herbst verlegt. Im Herbst wird es dann aber zum Veranstaltungsstau kommen. Ich lebe ja von und auf der Bühne, daher bin ich es gewohnt, einen Terminkalender mit fixen Daten zu haben. Leider steht noch nicht allzu viel drin im Kalender 2021.

Kommentare (1)
Kommentieren
Edmario
0
0
Lesenswert?

Kann er singen ?

Habe ihn zur Stadionwalderöffnung gehört. Kann er singen ?