Interview Raphaela Edelbauer"Preise sind halt etwas für die Ewigkeit"

Raphaela Edelbauer wurde gerade mit dem Österreichischen Buchpreis für "Dave" ausgezeichnet. Ein Gespräch über Technikgläubigkeit, Verschwörungstheorien und Klaustrophobie.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
VERLEIHUNG 'OeSTERREICHISCHER BUCHPREIS 2021'
Raphaela Edelbauer am 8. November bei der Verleihung des Buchpreises © APA/GEORG HOCHMUTH
 

Gratulation zum Österreichischen Buchpreis! Sind Preise in diesen Zeiten, in denen Lesungen nicht so häufig stattfinden können, besonders wichtig, um Aufmerksamkeit zu erregen?
RAPHAELA EDELBAUER: Ich hatte gar nicht das Gefühl, dass so wenige Lesungen stattgefunden haben, ich hatte sogar ziemlich viele. Preise sind halt etwas für die Ewigkeit, wobei Ewigkeit natürlich ein großes Wort ist. Ich war kürzlich wieder in Rauris, wo ich meinen ersten Preis gewonnen habe und in eine Bank eingraviert waren die Namen aller Preisträgerinnen und Preisträger: Da hat man dann schon das Gefühl, das bleibt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!