Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Werner Berg Museum Vom Werden durch Worte und Bilder

Das Werner Berg Museum in Bleiburg veranschaulicht anhand von rund 400 Bildern des Hausherrn und Fotoporträts von Karlheinz Fessl die lebendige Vielfalt der Kärntner Volksgruppe.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rutarhof-Erbe Veit Berg (1934-2019) in einer Fotografie von Karlheinz Fessl © (c) Karlheinz FESSL
 

"Jetzt sind wir Kärntner SlowenInnen museumsreif. Die Assimilation ist gelungen. Unsere Sprache ist verstummt“, steht reichlich desillusioniert neben einem Porträt der Rosentalerin Rozalija Sticker. Es ist eine Aussage, der Arthur Ottowitz nur allzu gerne widerspricht. „Gerade an Fotos wie diesem sieht man die Lebendigkeit und Vielfalt der Volksgruppe – und dass es weitergeht“, ist der Leiter des Werner Berg Museums überzeugt. Gemeinsam mit Kurator Harald Scheicher hat er für die neue Ausstellungssaison ein großartiges Projekt des Kärntner Fotografen Karlheinz Fessl nach Bleiburg geholt und dieses zu Werken des Hausherrn in Beziehung gesetzt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.