Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntnerin des TagesAlexandra Bleyer geht mit der Feder auf die Pirsch

Ihr erster Regionalkrimi wurde verfilmt. Am Donnerstag erscheint der fünfte Band. Alexandra Bleyer ist aber auch mit Sachbüchern erfolgreich.

Alexandra Bleyer © Kvaltínová
 

Geschrieben hat sie immer. Und zwar ziemlich ausführlich: Vor der Matura an der HBLA Klagenfurt hat Alexandra Bleyer von ihrer Deutsch-Lehrerin ein Limit vorgegeben bekommen: nicht mehr als 20 Seiten. Während ihres Geschichte-Studiums an der Klagenfurter Universität fand sie einen Professor, der Seminararbeiten auch im dreistelligen Seitenbereich akzeptierte. Und die Doktorarbeit über die „Österreichische Propaganda zum Nationalkrieg von 1809“ blieb unter 1000 Seiten: „Aber es war knapp“, lacht die gebürtige Klagenfurterin: „Ich dachte, das wird wohl das letzte Mal sein, dass ich eine große Arbeit schreibe und habe mich richtig ausgetobt.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren