AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Festspiele Taggenbrunn hofft auf einen Start im Spätsommer

Die Festspiele auf der Burg Taggenbrunn bei St. Veit planen ihren Saisonauftakt erst Ende August.

Bleibt vorerst unbespielt: der Aufführungssaal von Burg Taggenbrunn © KK
 

Am 9. Mai hätten die Taggenbrunner Festspiele mit 15 hochkarätigen Veranstaltungen in die neue Saison gehen sollen. Allein, Corona machte es zunichte. „Sicherheitshalber wollen wir erst Ende August starten. Einiges konnten wir verschieben, aber einiges musste leider auch abgesagt werden“, erklärt Manuela Trachmann. Ob ein Start überhaupt möglich sein wird, wolle man „Ende Mai entscheiden“, denn „aufgrund der derzeit geltenden, irrationalen Abstandsregeln“ sei dies sehr fraglich. „Da hoffen wir noch auf eine praktikablere Lösung durch die Bundesregierung“, so die Leiterin des künstlerischen Betriebsbüros, die auch nicht versteht, warum es nicht für jedes Bundesland eigene Regelungen geben kann, zumal es in Kärnten kaum noch Infizierte gibt.
Bereits definitiv abgesagt wurde die Lesung mit Nicholas Ofczarek sowie das Konzert mit dem Elias String Quartett, die Konzerte mit den Sängern Mauro Peter und Pavol Breslik sowie der Pianistin Elisabeth Leonskaja werden 2021 nachgeholt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren