AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Doku von Burgl CzeitschnerVergangen und gleich bequem verdrängt

Wichtiger Film, kein Verleih: In „Let’s keep it“ beschäftigt sich die aus Kärnten stammende Journalistin Burgl Czeitschner mit Arisierung, Restitution und den braunen Flecken ihrer Familie.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Stellt ihren Film "Let´s keep it" am Samstag im Pfarrhof St. Jakob im Rosental vor: Burgl Czeitschner © Privat
 

65.000 Bäume wurden 1988 als Erinnerung an die 65.000 Wiener Opfer des Holocaust gepflanzt. Allerdings auf einem Grundstück, das gar nicht der Stadt Wien gehört. Dann die Villa Regenstreif im 18. Wiener Bezirk, die arisiert und im Zuge des Restitutionsverfahrens 1953 völlig devastiert und unbrauchbar an die Erben zurückgeführt wurde. Oder das endlose Tauziehen um die Rückgabe arisierter Villen in Velden am Wörthersee – offensichtlich von offizieller Seite unerwünscht und im Sand verlaufen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.