AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Europa-PremiereConchita und Co. feierten "The Salzburg Story" in Wien

Der Film „The Salzburg Story“ des Kärntner Regisseurs Alexander Peter Lercher feierte Europa-Premiere in Wien.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der Kärntner Regisseur Alexander Lercher mit Conchita
Der Kärntner Regisseur Alexander Lercher mit Conchita © KK/Philipp Hutter
 

"Ich brauche keine Therapie, sondern drehe lieber Filme“, ist der Kärntner Regisseur Alexander Lercher (27) überzeugt. Donnerstag feierte sein zweiter Spielfilm „The Salzburg Story“, der 2018 beim 21. „California Independent Film Festival“ in San Francisco den Hauptpreis abräumte, Europa-Premiere. Die kulturübergreifende Liebesgeschichte wurde mit nur 200.000 Euro auf die Beine gestellt. In unterschiedlichen Rollen zu sehen sind Alfons Haider (61) Tony Award-Gewinnerin Kelly Bishop (74, „Gilmore Girls“), Heinz Trixner (77) und Tom Millen (29). „Der Cast war ein Wahnsinn, es gab keine Egos am Set“, sagte Lercher. Bei der Premiere im Wiener Metro Kino wurden, neben den Hauptdarstellern, u.a. Conchita (30), Lotte Tobisch (92), Julian Stoeckel (31) und Silvia Schneider (36) gesichtet. Alfons Haider war durch eine Grippeerkrankung ans Bett gefesselt, wurde aber von seiner Mutter Anna vertreten. „The Salzburg Story“ ist ab sofort in den österreichischen Diesel-Kinos (z.B. Gleisdorf) zu sehen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren