AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Österreicher werden geehrtDeutsche Kleinkunstpreise an Resetarits und Duo BlöZinger

Das österreichische Kabarett-Duo BlöZinger aus Robert Blöchl und Roland Penzinger wird mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2019 in der Sparte Kleinkunst ausgezeichnet. Der Ehrenpreis geht an Willi Resetarits.

© APA (Archiv)
 

Das österreichische Kabarett-Duo BlöZinger aus Robert Blöchl und Roland Penzinger wird mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2019 in der Sparte Kleinkunst ausgezeichnet. Der Ehrenpreis geht an Willi Resetarits, teilte das Kleinkunsttheater Unterhaus in Mainz mit. Überreicht werden die Preise am 10. März kommenden Jahres in Mainz.

BlöZinger gelinge es "mit schauspielerischer Raffinesse, schwarzem Humor und einem Minimum an Requisiten, großes Kino zu projizieren: komplexe Szenarien von aberwitziger Komik", begründet die Jury ihre Wahl. Mit Willi Resetarits erhält "eine unermüdlich aktive Ikone der jüngeren österreichischen Musikgeschichte" den Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz. Der Sänger und Musiker beweise mit seinem "exzellenten Werk und Wirken seit 50 Jahren künstlerisch und politisch aufrecht Haltung: als verbindende, verbindliche Identifikationsfigur und moralische Instanz, die stets im richtigen Moment die richtigen Worte findet und laut ausspricht oder singt. Gerade jetzt."

In der Kategorie Kabarett wird der Moderator der ARD-Sendung "extra 3" und Kabarettist Christian Ehring ausgezeichnet, weil er es als "grandioser Geschichtenerzähler" verstehe, "das Leben im Großen wie im Kleinen zu einem beeindruckenden Gesellschaftsbild zusammenzufügen", heißt es in der Begründung. In der Sparte Chanson/Lied/Musik wird die Berliner Liedermacherin Dota mit dem Preis bedacht, den Förderpreis erhält die Poetry-Slammerin Lara Stoll aus der Schweiz.

Der Deutsche Kleinkunstpreis ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert und damit nach Angaben des Unterhauses der höchst dotierte Preis seiner Art in Deutschland. Auf jede Kategorie entfallen je 5.000 Euro. Den Förderpreis stiftet die Stadt Mainz, den Ehrenpreis das Land Rheinland-Pfalz. Erster Preisträger war 1972 der Kabarettist Hanns Dieter Hüsch.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren