AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Konzert-TippVoll aufgedreht: The Sonics live in Laibach

Die US-Band aus den 1960ern gilt als Wegbereiter des Punkrock. Nirvana und die ganze Grunge-Szene hätte es ohne The Sonics vielleicht nicht gegeben. Am Samstag spielen sie live in Laibach.

Alte Krachmacher: The Sonics © Kino Siska/BobbiBarbarich
 

Fans von verzerrten Gitarren und scharf geschnittenen Zwei-Minuten-Rocksongs werden feuchte Augen bekommen: The Sonics, jene legendäre US-Kapelle aus den frühen 60ern, ist dieser Tage für wenige Konzerte in Europa unterwegs. Am Samstag spielen die Krachmacher live in Laibach (Kulturzentrum Kino Siska, Infos/Tickets: www.kinosiska.si). Das einzige Österreich-Konzert spielt die Band übrigens am Montag, 22. Oktober, im "Röda" in Steyr.

Seit 2007 geben die Ur-Väter des Garage-Punk immer wieder umjubelte Live-Shows, vor drei Jahren erschien sogar das erstaunlich frische Comeback-Album "This Is The Sonics". Auf der aktuellen Tour ist von den Gründungsmitgliedern zwar nur noch Rob Lind (Saxofon, Gesang) dabei - die beiden anderen alten Mitstreiter Gerry Roslie und Andy Parypa wollen nicht mehr auf Reisen gehen oder sind aus gesundheitlichen Gründen ausgestiegen -, ihre Ersatzleute sind aber keinesfalls schlechter und drehen voll auf. Alte Hits wie "Psycho", "Shot down" oder "Strychnine" stehen selbstverständlich auf der Set-List!

Wie etliche Bands der frühen 60er waren auch The Sonics ihrer Zeit mindestens zehn Jahre voraus. Erst zur Hochblüte des Punkrock in den späten 70er wurden sie wieder entdeckt und gelten heute als Vorbilder von Bands wie den White Stripes. Vielleicht hätte es auch die Grunge-Szene mit Nirvana, Soundgarden oder Mudhoney ohne dem Protopunk von The Sonics gar nicht gegeben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren