AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zu sehen in der Galerie 3Veronika Suschnig gewinnt Bank Austria Kunstpreis Kärnten

Der diesjährige Bank Austria Kunstpreis Kärnen geht an die 1989 geborene Veronika Suschnig mit ihrer Arbeit „drugtales“ hervor. Die Arbeiten der sechs Nominierten sind in der Galerie 3 zu sehen.

Veronika Schuschnig freut sich über 5000 Euro © BKS
 

Der diesjährige Bank Austria Kunstpreis Kärnen geht an die 1989 geborene Veronika Suschnig mit ihrer Arbeit „drugtales“ hervor. In ihrer Mixed-Media-Werkserie stellt sie auf mehreren Leinwänden Masken für jeden Tag sowie massenhaft Medikamente in Form von entleerten Pillenblistern, welche die Leinwände vollflächig überziehen, zur Verfügung. Schrift im Bild, die in dreidimensionaler Form in den Raum ragt, macht die Erwartungshaltung der potentiellen User klar: „optimize me“. Der harte, durchaus erschütternde Inhalt kontrastiert mit einer soften Farbigkeit in Pastelltönen in Rosa-Schattierungen und Weiß.

„Veronika Suschnig hat die Jury mit einer formal souveränen Ausführung sowie mit einem gesellschaftspolitisch hochbrisanten Thema überzeugt: Das Funktionieren und das Streben nach permanentem Gut-Drauf-Sein in der Leistungsgesellschaft, das letztlich die Fratze hinter dem schönen Schein doch nicht verbergen kann“, fasst Jurorin und Bank-Austria-Kunstforum-Wien-Kuratorin Lisa Ortner-Kreil das Juryergebnis zusammen.

Sprungbrett

Mit seiner 17-jährigen Geschichte hat der Bank Austria Kunstpreis Kärnten schon Tradition in der Kärntner Kulturlandschaft. Der mit 5.000 Euro dotierte Förderpreis ist in doppelter Hinsicht ein Sprungbrett für junge Künstlerinnen und Künstler: Die sechs Nominierten werden jedes Jahr in der Klagenfurter Galerie 3 von Lena Freimüller ausgestellt. Die Arbeiten der Erst- und Zweitplatzierten werden zudem im Herbst in der Villacher Galerie Freihausgasse gezeigt.

Jedes Jahr sind sechs von der Expertenjury, bestehend aus Kuratoren, Kunstjournalisten und Kunstsammlern, ausgewählte Künstlerinnen und Künstler eingeladen, Werke zu einem vorgegebenen Thema anzufertigen. Dieses Jahr beschäftigten sich Jonas Fliedl, David Holzinger, Daniel Hosenberg, Katarina Michelitsch, Veronika Suschnig und Riki Werdenigg mit dem Thema „Verwandlung“. Ihre Werke sind noch bis 9. Juni 2018 bei freiem Eintritt in der Klagenfurter Galerie 3 zu sehen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren