AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Barbara Ambrusch-Rapp und Mirko MalleVielfältige Komplexität in der Galerie Šikoronja

Das Veldener Duo Barbara Ambrusch-Rapp und Mirko Malle zu Gast in der Galerie Šikoronja in Rosegg.

Tagebuchartige Blätter von Mirko Malle © Willi Rainer
 

Den etwas ungewöhnlichen Titel „Tagebüchern“ verpassen Barbara Ambrusch-Rapp und Mirko Malle, beide aus Velden, ihrer gemeinsamen Ausstellung. Es ist eine heitere Mischung aus kleineren und größeren Erfassungen von Erlebnissen, Erfahrungen, Einsichten und Aussichten auf die Welt. Gefertigt als Zeichnungen, Malereien, Collagen, Installationen und Objekte.

Multimediales Schaffen

Barbara Ambrusch-Rapp deutet wieder einmal die Bandbreite ihres multimedialen Schaffens an. Ihr Interesse gilt der Vielfalt und Komplexität menschlicher Verhältnisse. Mirko Malle, der sein Studium an der Laibacher Kunstuni absolvierte, überzeugt als Zeichner und Maler. Tagebuchähnlich sind seine Skizzenbücher, die zusammen mit Tuschzeichnungen eine reizvolle Inszenierung bilden. Seine Qualität als Maler stellt Malle nicht nur mit täglich ausgeführten Aquarellmalereien, gefertigt in erlesenen Miniaturen, unter Beweis, sondern auch mit großformatigen Bildern und Batikcollagen. Seinen Lebensunterhalt verdient sich der Künstler als Cartoonist, Illustrator und Karikaturist bei verschiedenen Verlagen. Das überdeckt etwas die Güte seiner bemerkenswerten Malerei. Bei der Finissage wird man Mirko Malle auf die zeichnenden Finger schauen können, wenn er Besucher porträtiert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren