Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Modifiziertes Festival mit Tripel-Kurzkonzerten

Es gibt sie, die „Geschenke der Nacht“, wie das Motto der heurigen styriarte lautet. Nur etwas kleiner in Form und Inhalt. Mathis Huber stellte am Freitag (29. Mai) der Presse und abends dem Publikum bei einem sogenannten „Aperó“ in drei Tranchen in der List-Halle die styriarte 2020 reloaded vor.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel