AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Grazer Kulturjahr 2020 Auftakt zum Grazer Kulturjahr

Das sind die besten Bilder vom Auftakt des Grazer Kulturjahres 2020 im Grazer Congress.

In Graz ist am Donnerstag das Projekt "Unser
Kulturjahr 2020" eröffnet worden.

Ballguide/Pajman

Mit einem Kongress im Grazer Stefaniensaal. Und mit einoigen Kanlleffekten: War doch der historische Saal fast nicht wieder zu erkennen.

Ballguide/Pajman

Einerseits schon durch die Querbespielung, andererseits aber durch bunte Lichteffekte.

Ballguide/Pajman

Weißglänzende Plastiksessel statt der sonst üblichen grünen Samtbestuhlung trugen ebenfalls zum Verfremdungseffekt bei.

Ballguide/Pajman

Großes Interessa an der Veranstaltung, bei der Kernfragen zum Kulturjahres-Hauptthema "Wie wir leben wollen" erörtert werden.

Ballguide/Pajman

"Es ist uns gelungen, die Kunst- und Wissenschaftsszene an Bord zu holen", meinte Kulturstadtrat Günter Riegler (ÖVP).

Ballguide/Pajman

Ein Stargast der Veransatltung: der deutsche Wirtschaftswissenschafter Hans-Werner Sinn.

Ballguide/Pajman

Er plädierte in sachen Ökonomie und Ökologie für ein "qualitatives Wachstum, das nicht umweltschädlich ist."

Ballguide/Pajman

Ein weltweiter "Klima-Club der Willigen", so Sinn, könne in Sachen Klimaschutz auch angesichts steigender Emissionen  noch etwas bewirken.

Ballguide/Pajman

Zu radikalerem Umdenken rät Nachhaltigkeitsexperte Daniel Dahm: Die Gesellschaft müsse die Vorstellung von einem rein materiellen Wohlstand überwinden.

Ballguide/Pajman

"Die Produktion von immateriellen Wohlstandsgütern wie Musik, Kunst, Bildung hat ein Riesenpotenzial", so Dahm.

Ballguide/Pajman

Die Pianistin Seda Röder plädierte für die Abkehr von einem Kreativitätsbegriff, der sich von Talent oder Genie abhängig macht.

Ballguide/Pajman

Kunst und Kultur seien seit Jahrhunderten technologiegetrieben, so Röder.

Ballguide/Pajman

Fazit: Man könne heute auch dank Künstlicher Intelligenz für kreative Schübe sorgen. Ihre Firma komponiert dank KI Beethovens unvollendete 10. Symphonie zu Ende.

Ballguide/Pajman

Klassisch kreativ sein gilt auch: Seda Röder am Klavier.

Ballguide/Pajman
Ballguide/Pajman
Ballguide/Pajman

Perkussionist Chrstian F. Benning sorgte mit Iannis Xenakis' "Rebonds B" für ein künstlerisches Intermezzo.

Ballguide/Pajman

Das Symposion zum Auftakt sollte "die
Internationalität mit der Kultur in Einklang bringen".

Ballguide/Pajman

Das ließen sich Gäste wie Unternehmer Hans Roth und Grünen-Gemeinderätin Judith Schwentner nicht entgehen.

Ballguide/Pajman

Gute Stimmung im Saal.

Ballguide/Pajman

Kulturamtsleiter Michael Grossmann.

Ballguide/Pajman

Themen wie "Wissen für die Welt", "Zukunft der Arbeit", "Digitalisierung" oder "Urbanität der Zukunft" interessierten fast 500 Besucher.

Ballguide/Pajman
1/23
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren