AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Grazer Kulturjahr 2020Gelungene Ouvertüre zwischen Kultur, Klima-Clubs und kreativen Computern

Auftakt nach Maß: Das Grazer Kulturjahr eröffnete mit einem Symposion, das sich der urbanen Zukunft und damit vor allem der Wirtschafts- und Arbeitskultur unserer Tage widmete. Am Abend gab es beim Festakt Einblicke in "Emils Welt".

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ungewöhnlich; der Stefaniensaal in neuem Licht © Ballguide/Pajman
 

Der Stefaniensaal: komplett ausgeräumt und quer bestuhlt, die Kristallluster in knalliges Neonlicht getaucht. Das Signal ist überdeutlich: Bei der Ouvertüre des Grazer Kulturjahrs 2020 wird quer gedacht. Und zwar im Zuge eines von der deutschen „Zeit“ organisierten „Convent für Graz“. Im brechend vollen Grazer Congress wurde über urbane Zukunft reflektiert, sowie – gemäß dem Motto des Kulturjahres – darüber „Wie wir leben wollen“.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren