AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

NachtkritikPlácido & Plácido: Wenn der Vater mit dem Sohne

Plácido Domingo kam, sang und siegte. Wenn auch nicht unterm Sternenhimmel, sondern unter dem Stadthallendach. Bei seinem Graz-Debüt, das für das Publikum teils chaotisch verlief, wartete der spanische Sänger am Mittwochabend auch mit einer Überraschung auf - mit zwei Duetten mit seinem Sohn Plácido Jr.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Vater und Sohn sangen schon in Mexiko oder London, im Studio und nun auch in Graz zusammen © KK/placidomusic © 
 

Mit der auf den Riesenplakaten versprochenen "atemberaubenden Kulisse" - also mit der Rückenansicht der Stadthalle oder dem Blick auf die umliegenden Wohnblocks in der Klosterwiesgasse oder Fröhlichgasse - wurde es dann doch nichts: Dem Veranstalter Klaus Leutgeb war das geplante Freiluftkonzert von Plácido Domingo aufgrund der Hitze und möglicher Gewitter doch zu riskant, also musste der „Klassische Sommernachtstraum“ von den rund 5000 Besuchern statt unter dem Grazer Abendhimmel, aus dem es später tatsächlich noch tröpfeln sollte, etwas nüchterner unter dem Dach der Stadthalle geträumt werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

shorty
0
4
Lesenswert?

Chaos in Messehalle

Ich war bereits mehrmals in der Messehalle und habe festgestellt, dass dort die Wahrscheinlichkeit für Chaos relativ hoch ist (Umgestaltung der Sitzordnung mit neuer Platzzuteilung über Listen, Ab- und Rückgabe von Regenschirmen, usw. ). Vor allem finde ich es unverschämt, wenn man sich einen Platz ausgesucht und dafür auch viel Geld bezahlt hat, dass man dann vor Ort einen anderen zugewiesen bekommt.

Antworten
ratschi146
0
0
Lesenswert?

..... und...

wenn der Platz noch schlechter ist, kriegt man sein Geld nicht entsprechend retour. Aber Hauptsache die Veranstaltung bilanziert positiv ;-(

Antworten
ratschi146
0
2
Lesenswert?

.... für das

war der Abend ja echt schön, zumindest sobald die Musik begann....

vorher wurden nicht nur wir eine 1/2 Stunde von einem Block zum anderen geschickt und keiner konnte uns sagen wo unsere Plätze sind.

Man muss hart arbeiten um sich und seiner Familie so einen Abend gönnen zu können.
Bitte Herr Veranstalter schule die Einweiser entsprechend. Ich würde mich aber über eine Entschuldigung über die Medien für diese Unannehmlichkeit sehr freuen - sie haben ja auch das Geld vieler Besucher dafür erhalten....

Antworten