Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Furiose Krimi-Parodie Gerhard Henschel legt die FIFA aufs Kreuz

Jeder Satz ein Volltreffer. In der Krimi-Parodie "SOKO Fußballfieber" lässt Gerhard Henschel die Rasenziegel fliegen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Hetzjagd rund um den Erdball: Gerhard Henschel © DPA
 

Im Vorjahr schrieb sich Gerhard Henschel mit der großartigen Parodie „Soko Heidefieber" all seinen Frust über die oft zweit- und drittklassigen Autoren von Provinzkrimis vom Leib. Und landete damit einen Volltreffer. Jetzt legt er mit „Soko Fußballfieber" ganz gehörig nach. Er nimmt einen der korruptesten Heuhaufen dieses Planeten, die FIFA, von allen nur erdenklichen Seiten unter Beschuss, massiv, intensiv, völlig schräg, bis keine Rasenziegel mehr neben oder auf dem anderen bleibt.
Jeder Satz ein Treffer, das gilt für all den Wahnwitz, den Henschel, der hochkarätige Satiriker aus der legendären „Titanic“-Schule, entfacht. Wobei es auch an ernstem Hintergrund nicht mangelt, dies betrifft vor allem die skandalöse Vergabe der nächsten Fußball-WM an Katar. Da ist bei Henschel der tiefschwarze Humor am Ball. Die Arbeiter bewohnen luxuriöse Räumlichkeiten mit Vier-Sterne-Qualität, aber nicht nur in dieser Causa läuft alles wie geschmiert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.