Neuer ErzählbandHaruki Murakami fährt genial Schlitten mit der Wahrheit

Tarnen, tricksen, täuschen: In seinem neuen Erzählband "Erste Person Singular" beweist Haruki Murakami erneut, wie virtuos man mit "alternativen Wahrheiten" jonglieren kann. Ein weiterer Geniestreich des Großmeisters der Finten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Realität ist nur ein Trick: Haruki Murakami © 
 

In einer heruntergekommenen Herberge in einem Badeort in der japanischen Provinz wird der Ich-Erzähler an der Rezeption betont höflich von einem Affen empfangen. Bald schon plaudern die beiden bei einem kühlen Bierchen über die musikalischen Vorlieben des doch etwas sonderbaren Herren vom Empfang - er liebt klassische Musik, vor allem von Anton Bruckner und Richard Strauss. Warum auch nicht? Der Wunsch, die Gespäche am nächsten Tag zu vertiefen, scheitert. Der Affe ist spurlos verschwunden, das Personal zeigt sich verwundert und ahnungslos.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!