AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ein Mann geht querDer Quer-Steiger

Anfangs ist der Frohnleitner Jörg Dulsky seinem Leben davon spaziert. Jetzt wandert er mitten durch.

Jörg Dulsky
Jörg Dulsky © Joerg_Dulsky
 

Als Jörg Dulsky vor fünf Jahren beschloss mit seinem Hund quer über die Alpen zu marschieren, drohte das Projekt schon nach den ersten Gipfeln zu scheitern. "Ich musste meinen Hund zurücklassen, das funktionierte einfach nicht." Sein Ziel hat er dennoch erreicht - er ging bis ans Ligurische Meer.
Diese Anekdote ist eine meiner ersten Erinnerungen an den stillen Abenteurer, der seinen Weg konsequent durchgezogen hatte.

Nachdem er seine Anteile an einem Unternehmen, das Telekommunikationsstörungen behob, verkaufte, marschierte er los. Es folgten Vorträge. Mit dem nun im Tyrolia Verlag erschienenen Buch "Ein Mann geht quer" hat er seine Reisen nun auch in Worte gefasst und geht damit auf Lesetour - etwa am 24. Oktober in Frohnleiten (Buch & Co, 19 Uhr). 

Preis Jörg Dulsky, Ein Mann geht quer, Tyrolia Verlag, 128 Seiten, 17,95 Seiten
Jörg Dulsky, Ein Mann geht quer, Tyrolia Verlag, 128 Seiten, 17,95 Seiten © Preis

Wie so oft beim schreibenden Fußvolk - den wandernden Sportlern - stecken in jedem seiner Gedanken viele gedankenreiche Kilometer. Und wie immer regt sich beim Leser bei der Lektüre irgendwann das schlechte Gewissen. Man könnte doch auch selber einmal... Einfach Losmarschieren und alles hinter sich lassen. Man müsste doch einfach nur seinen Ranzen packen, in die Schuhe schlüfen und losgehen... Einfach nur...

KK Das Buch ist auch als E-Book erhältlich
Das Buch ist auch als E-Book erhältlich © KK

Die Erfolgsformel des Sehnsucht-Weckens macht sich auch Dulsky zu eigen, wenngleich er mit "Ein Mann geht quer" mehr als nur Wunschdenken schürt. Er verrät eine Menge über sich selbst und seinen Antrieb. Wunderschön etwa die Passagen über "Gottes Spielzeugschachtel" den Passo Caldenno, mitleiden muss man am Paso Primaalpia und wenn dann die ersten Schafherden an den Steilhängen des Colle Barant auftauchen ist man auch fast mit Jörg Dulsky ans Ziel gelangt. Spätestens das Ziel selbst - das Meer - macht einem dann schon sehr große Lust zu reisen. Zu gehen.

Auch im Bücherregal geht Dulsky neue Wege
Auch im Bücherregal geht Dulsky neue Wege Foto © Preis

Das Leben hat den Frohnleitner mittlerweile übrigens in die Nähe von Wien getrieben von wo er seine Lesereisen unternimmt. Die macht er aber freilich nicht immer zu Fuß...

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren