Artikel versenden

"Die Marke Graz als Literaturhauptstadt funktioniert noch immer"

Mit der Verleihung des renommierten Georg-Büchner-Preises an den Grazer Schriftsteller Clemens J. Setz erlebt die steirische Landeshauptstadt eine Literatur-Renaissance. Der leidenschaftliche Förderer und "Ermöglicher" Alfred Kolleritsch hat den Boden aufbereitet.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel