Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gedanken über Kurz- und Dummdeutsch"Ich mach Satz" und andere Sprachverstümmelungen

Unser Wortschatz wächst täglich. Umso sonderbarer ist es, dass sich auch Satzverstümmelungen wachsender Beliebtheit erfreuen. Gedanken über das neue Kurz- und Dummdeutsch.

Mahnmal der Sprachverwirrung: Bruegels Turmbau zu Babel. © KK
 

Rund 145.000 Stichwörter enthält der aktuelle Duden, die Urfassung aus dem Jahr 1880 hatte 27.000. Die Sprache wächst unaufhörlich. Gemessen an den derzeit populären Satzverstümmelungen, würde aber eine Ausgabe mit 2000 Begriffen wohl auch ihren Zweck erfüllen. Die Feststellung „So geht Kanzler“ brachte es zum Gegenwartsklassiker, der wenigstens mehrfach deutbar ist. Anders verhält es sich mit Mitteilungen wie „Sind am Abend Kino“ oder Fragen wie „Gehen wir Bad?“.

Kommentare (4)
Kommentieren
Leberknoedel
0
2
Lesenswert?

Kebab

Mit alles!

paulrandig
0
0
Lesenswert?

Leberknoedel

- Dativ!
- Hamma nicht.
- "allem!"
- Alem hat heute frei...

sonja65
0
2
Lesenswert?

Das e geht verloren!

Sag nich ich bin gekomm !
Furchtbare Sätze in Deutschen Songs!!
Da ist mir sogar clubb3 noch lieber!!

Woadaggl
0
21
Lesenswert?

In die Schulbücher!,

Mit Ihrem Artikel, Herr Krause!

Weiter so.