Superstar Robbie Williams hat bereits vor rund zwei Jahren öffentlich gestanden, dass er an Dyslexie leidet. Bei ihm sei es vor allem eine "zahlenmäßige" Dyslexie. Er habe also Probleme mit Zahlen beim Addieren und Subtrahieren: "Ich kann mir nicht mal unsere Hausnummer in Los Angeles merken. Sie besteht aus vier Ziffern am Anfang unserer Adresse und ich kann sie mir einfach nicht merken", erzählte der Sänger. Nun wurde bekannt: Seine älteste Tochter hat dasselbe Handicap wie der umschwärmte Papa.

Theodora Rose ist zehn Jahre alt und leidet ebenso an einer Einschränkung. In einem Interview mit dem Magazin "Galore" erklärte der 48-Jährige: "Meine älteste Tochter leidet an Dyslexie, genau wie ich." Durch die Lernschwäche falle es Theodora Rose schwer, Wörter richtig zu buchstabieren oder auch zu lesen. Sie sei deswegen zwischendurch  "am Boden zerstört und komplett verzweifelt" gewesen. Vor allem, nachdem sich eine ihrer Freundinnen von ihr abgewandt haben.

Robbie Williams und seine Tochter stehen mit der Diagnose Dyslexie keineswegs allein da. Auch andere Prominente gehen offen damit um. Jennifer Aniston zum Beispiel erklärte erstmals 2015 im Interview mit dem "Hollywood Reporter", dass sie an Legasthenie leidet. Auch die Schauspiel-Kolleginnen Keira Knightley und Liv Tyler haben eine Lese-Rechtschreib-Schwäche.