Schauspielerin Alexandra Maria Lara (43) und Regisseur Florian Gallenberger (50) leiten künftig die Deutsche Filmakademie. Die beiden seien am Sonntag zum neuen Führungsduo gewählt worden, teilte die Akademie am Montag in Berlin mit. Sie lösen damit den bisherigen Präsidenten Ulrich Matthes ab – der Schauspieler war nach drei Jahren nicht noch einmal für den Posten angetreten.

Die Filmakademie hat rund 2200 Mitglieder aus verschiedenen Sparten des Films. Die Mitglieder entscheiden – ähnlich wie bei den Oscars in den USA –, wer den Deutschen Filmpreis gewinnt. Das nächste Mal werden die Lolas am 24. Juni verliehen.

Gallenberger hat beispielsweise die Komödie "Es ist nur eine Phase, Hase" und das Drama "Colonia Dignidad" mit Daniel Brühl und Emma Watson gedreht. Für seinen Kurzfilm "Quiero Ser" hatte er 2001 einen Oscar gewonnen. Lara stand für etliche Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera, zuletzt etwa für die Miniserie "8 Zeugen", den Kinderfilm "Alfons Zitterbacke – Das Chaos ist zurück" und die Romanverfilmung "Der Fall Collini".

Regisseur Florian Gallenberger
Regisseur Florian Gallenberger
© imago stock&people
Schauspielerin Alexandra Maria Lara
Schauspielerin Alexandra Maria Lara
© APA/EPA/BRITTA PEDERSEN