AdventgesprächeMira Lu Kovacs: "Rituale geben mir ein Gefühl von Sicherheit"

Die gefeierte Musikerin, Komponistin und mehrfache Amadeus-Award-Gewinnerin Mira Lu Kovacs (33) über den Duft des Advents, Song-Rituale, gute Weihnachtssongs und wieso Materialismus legitim ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) Wolfgang Bohusch
 

Frau Kovacs, Sie sind, so liest man, eine ausgewiesene Duftbad-Expertin. Wonach duftet es in dieser Jahreszeit, wie riecht der Advent?
Mira Lu Kovacs: Die Adventszeit duftet nach Heizen. Wir hatten zu Hause einen alten, schwer bedienbaren Holzofen. Im ganzen Haus hat es also immer nach Asche und Holzfeuer gerochen. Das ist objektiv betrachtet kein „guter“ Duft, aber dieser Geruch vermittelt für mich bis heute ein Gefühl von Wärme. Jetzt, wo Sie mich fragen, bemerke ich, wie sehr mir der Geruch von Holz zusagt. Zirbe oder Tanne löst bei mir zum Beispiel sofort ein Gefühl von Entspannung aus. Und was den Winter an sich betrifft: Ich liebe diesen Kältegeruch, kurz bevor der erste Schnee fällt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!