Bond-Premiere William & Eilish: Alle waren da

Zahlreiche Stars - darunter die britischen Royals - sind am Dienstagabend zur Weltpremiere des 25. James-Bond-Films "Keine Zeit zu sterben" in London gekommen.

Noch einmal stand Daniel Craig am Dienstagabend im Mittelpunkt einer Bond-Weltpremiere. Nach "No time to die" ist für den 53-jährigen Briten Schluss.

AFP/APA

Lashana Lynch mit Daniel Craig und Lea Seydoux, die vor der Premiere mitteilte, nicht als Bond-Girl bezeichnet werden zu wollen.

AFP

Billy Eilish steuerte den Bond-Song bei. Ihre Ballade "No time to Die" wurde im Februar 2020 veröffentlicht. Bis zur Premiere des Films sollten noch eineinhalb Jahre vergehen.

AP

Was Camilla, Duchess of Cornwall und Ehefrau des britischen Kronprinzen Charles, mit Daniel Craig plauderte ist leider nicht überliefert.

AP

Camilla und Charles ließen sich die Premiere nicht entgehen.

AP

Ebenso wenig Charles' Sohn William mit seiner Frau Kate.

AP

Lea Seydoux bezauberte bei der Weltpremiere in einer Traumrobe und zog alle Blicke auf sich. 

AFP/APA

Die 36-Jährige aus Frankreich verkörpert in "No time to Die" Madeleine Swann.

AFP/APA

Ihren letzten Bond-Auftritt hatte Judi Dench (86) in "Skyfall". Trotzdem bleibt sie der 007-Familie verbunden.

AFP/APA

Der Teamchef des Red Bull-Rennstalls in der Formel 1, Christian Horner, trat mit seiner Ehefrau, dem Ex-Spice Girl Geri Horner vor die zahlreichen Kameras.

AFP/APA

Hans Zimmer, eine Legende der Filmmusik, am Dienstagabend in London.

AFP/APA

Lashana Lynch mit Rami Malek. Der US-Schauspieler mimt den Bösewicht.

AFP/APA

Lashana Lynch mit Prinz Charles.

AFP/APA
1/13

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.