NeuebuehnevillachKratzer am Denkmal des Propheten

Dynamischer Saisonauftakt mit Ayad Akthars hintergründiger Komödie „The Who and the What“.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Erstklassige Unterhaltung: "The Who and the What" © Klopf/nbv
 

Alles im grünen Bereich in dieser muslimischen Kleinfamilie mit pakistanischen Wurzeln, möchte man meinen. Vater Afzal hat sich im amerikanischen Atlanta eine gesicherte Existenz als Taxi-Unternehmer aufgebaut und kümmert sich nach dem Tod seiner Frau hingebungsvoll um die beiden erwachsenen Töchter. Was er nicht weiß: die intellektuelle Zarina, der er die Heirat mit einem Christen verboten hat, schreibt an einem Buch über den Propheten und kratzt dabei kräftig am  tradierten Bild von Mohammed. Die jüngere Schwester Mahwisch erhält sich die Jungfräulichkeit vor der Ehe mittels Analverkehr und kann nicht glauben, dass Zarina in der Bibliothek masturbiert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!