Egyd Gstättner denkt querZurück in die Zukunft 2: Die Autobahn

Egyd Gstättner erinnert an ein weiteres Versäumnis der Politik: den längst überfälligen Ausbau der B317.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
B317
© (c) Markus Traussnig (Markus Traussnig)
 

Ich stöbere weiter in meinem Vorlass, der neben unzähligen Briefen, Tagebüchern, Manu- und Typoskripten meiner Schreibexistenz auch Unmengen an Recherchematerial enthält, nicht zuletzt ausgewählte Zeitungsartikel, mittlerweile von zeitgeschichtlichem Wert. Zum Beispiel: „Eine der unfallträchtigsten Routen Kärntens, die B317, landläufig bekannt als ,Schnellstraße‘ zwischen Klagenfurt, St. Veit und weiter nach Friesach, wird mit Jahresbeginn zur Autobahn ausgebaut und somit entschärft. Den Startschuss für dieses Projekt gab die feierliche Unterzeichnung des Übertragungsvertrags zwischen Landeshauptmann X, Verkehrslandesrat Y, Vizekanzler und Infrastrukturminister Z und Asfinag-Vorstandsdirektor C. T. Die Asfinag übernimmt nicht nur die Abwicklung des gesamten Vorhabens, sondern kümmert sich auch um die anschließende Bemautung der Strecke. PKW werden dort eine Vignette brauchen.“

Kommentare (1)
GordonKelz
0
1
Lesenswert?

Wer hat dem Bericht von Egyd Gstättner,

etwas hinzuzufügen.....?!
Gordon