ORF neuFeuer am ORF-Dach: Wer wird Direktor? Wollen die Grünen etwa den RTL-"Bachelor"?

Von Erfahrungen und Wünschen der Grünen beim Direktoren-Kleeblatt des ORF-Chefs ab 2022: Bei der Programmdirektion sollte mutige Identität und keine Kopie-Freude des Privat-TV zum Zug kommen. Grün unter Stiftungsrat Lothar Lockl scheint sich in der Späher-Tätigkeit zu verrennen. Ein fast schon befremdlicher Zwang ohne genaue Kenntnisse ihrer neuen Kandidatin.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Dreharbeiten zu neuer ORF-Event-Serie ?Alles finster ? Ueberleben fuer Anfaenger?
Spannende Tage für Kathrin Zechner (amtierende Programmdirektorin) und Alexander Hofer (Channelmanager ORF 2 & Unterhaltungschef), ob Kompetenz, Erfolg und Teamarbeit zählt © ORF
 

In den kommenden Tagen will der designierte ORF-Generaldirektor Roland Weißmann sein vierköpfiges Direktorenkleeblatt dem Vernehmen nach aufgestellt haben. Wohl nicht ohne Zunicken der Grünen, die sich bei der Wahl des neuen ORF-Bosses der türkis-schwarzen Mehrheit im Stiftungsrat angeschlossen haben. Bei den zentralen Direktoren geht es um die Bereiche Programm, Technik, Finanzen und Radio.
Bei der Kaufmännischen Direktorin scheinen die Weichen schon gestellt zu sein: Eva Schindlauer, derzeit neben Peter Schöber Geschäftsführerin von ORF III, wird von Andreas Nadler die Finanzen übernehmen. Fehlt noch eine zweite Frau im Direktorenkleeblatt.

Kommentare (6)
melahide
22
5
Lesenswert?

Oje

Die bösen Grünen wollen was mitbestimmen. Das passt der Kleinen Zeitubg gar nicht! Wir wollen in Führungspositionen nur Bastianer und persönliche Freunde von Basti. Wie den Weissmann, der auf die Frage „was machen Sie besser als Wrabetz“ mit Schweigen antwortet! #KleineZeitung -#LaFamiglia!

Kleine Zeitung
4
5
Lesenswert?

Antwort

Wir sind eine unabhängige Zeitung und legen darauf großen Wert!

Klaudinger
0
6
Lesenswert?

Von wem unabhängig?

Da stellt sich doch die Frage, von wem die Tagespresse und der ORF unabhängig sein will?

Einerseits ist sowohl die Tagespresse (im Allgemeinen) und der ORF abhängig von ihren LeserInnen und ZuhörerInnen/ZuseherInnen durch deren Geldbeiträgen. Dazu kommen noch die Finanzierungen der ganzen Inserate und Anzeigen von Privatpersonen, Firmen und Politik. Also ganz so unabhängig sind Sie nicht

melahide
9
3
Lesenswert?

@Kleine Zeitung/persönliche Meinung

Man kann immer betonen, dass man unabhängig ist. Aber in Selbstreflexion werdet ihr einsehen, dass ein Türkis-freundlicher Umgang bei euch Blattlinie ist und von den Grünen alles äußerst kritisch hinterfragt wird. Dann ist man zwar nicht abhängig von einer Partei, aber berichtet zu Gunsten einer! Das ist nicht unabhängig!

paulrandig
3
13
Lesenswert?

Wer kann Direktor --- was?

Sein? Werden? Aussprechen?

Kleine Zeitung
6
5
Lesenswert?

Antwort

Die Überschrift ist mit Absicht so gewählt.