Artikel versenden

Nida-Rümelin: "Demokratie ist nicht die Diktatur der Mehrheit"

Zur Eröffnung der Salzburger Festspiele mahnte der Philosoph Julian Nida-Rümelin das Bewahren der Visionen ein. Hier, gekürzt, was der Reder auf der Bühne des Festspielhauses gesagt hat.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel