Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ab 20. MaiDie Trigonale als Rumpf-Festival mit einem Corona-Baby

Sechs der im Vorjahr verschobenen Trigonale-Konzerte werden ab 20. Mai in St. Veit an der Glan und St. Georgen am Längsee nachgeholt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Trigonale startet am 20. Mai © KK Schweiger
 

"Fünf Mal mussten wir seit letztem Herbst umplanen, aber jetzt bin ich zuversichtlich, dass der zweite Teil der Trigonale 2020 leicht reduziert und mit kleineren Ensembles nachgeholt werden kann“, freut sich Stefan Schweiger und fügt gleich hinzu: „Wir werden unter strikten Sicherheitsvorkehrungen mit viel Platz zwischen den Zuhörern spielen.“
Deshalb werden für die Konzerte im St. Veiter Rathaus (großes Bild) und in der Stiftskirche St. Georgen jeweils nur 100 Karten verkauft. Alle Künstler werden schon bei ihrer Ankunft und während der Probenphase mehrfach getestet. „Ich bin mir sicher, dass auch diesmal, wie bei den letzten Konzerten im Herbst, kein einziger positiver Fall auftreten wird“, ist der Festivalchef überzeugt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren