Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Alexander Kada im InterviewAb Samstag hält der Pavillon der Steiermark Schau in Hartberg

Die Osterruhe in Wien machte dem mobilen Pavillon einen Strich durch die Rechnung. Ab Samstag ist dieser nun fürs Publikum zugänglich. Alexander Kada hat den Pavillon gestaltet und ist davor durchs Land gereist. Ein Gespräch über frühe Erinnerungen, alte Klischees und neue Bilder.

Steiermarkschau f. Schafferhofer
"Und genau diese Vielfalt macht es ja auch so interessant", sagt Alexander Kada vor dem Pavillon in Wien © KLZ/Christoph Kleinsasser
 

Der Pavillon als mobiler Teil der Steiermark-Schau bringt zeitgenössische Kunst zu den Menschen aufs Land. Was stand am Anfang dieser Idee?
ALEXANDER KADA: Wir wollten den öffentlichen Raum erobern, ihn mit Kunst und Kultur bespielen. Der zweite Aspekt war, dass wir eine Kunsthalle wollten, die sich auf die Regionen und die Menschen zubewegt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren