Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

DenkzettelSteiermark Schau - das wäre zeitgemäß

Heute eröffnet an drei Grazer Standorten die Steiermark Schau. Dazu wären noch ein paar Wünsche offen.

© 
 

Ist das noch zeitgemäß? Die Steiermark-Schau, die heute an drei Standorten in Graz eröffnet wird, versucht sich nach längerer Pause wieder am Thema Großausstellung mit volksbildnerischem Ansatz. Die war an sich ein typisches Nachkriegsprodukt, das sich zuletzt deutlich erschöpft hatte: Die 2006 eingestellten Landesausstellungen standen nach fünf Jahrzehnten zu Recht im Ruf, unter dem Vorwand kultureller Aktivität vor allem bauliche Infrastrukturmaßnahmen zu finanzieren (frisch asphaltierte Ortseinfahrten, renovierte Kulturheime). Das administrationsdralle Nachfolgeprojekt „regionale“ wurde nach nur drei Ausgaben 2012 wieder eingestellt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

zweigerl
0
0
Lesenswert?

Ablenkungsmanöver?

Na, schau ma mal. Interessant wird es ganz gewiss. Die Kritik ist aber nicht ganz unberechtigt, dass die Steiermark sich als geldbringendes Hochindustrieland positioniert und die dabei verspielte Vergangenheit, die in Richtung regionaler Überschaubarkeit ging samt "ewig rauschender Wälder" , durch historisierende Ausstellungen kompensiert. Das Ziel kann dann besser erreicht werden, noch einen Autocluster, noch eine Autobahninfrastruktur und noch ein touristisches Großprojekt zu fördern. "Steiermork, bleib stork" ist das dazu passende Motto.