Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

100.000 Dollar wertOlga Neuwirth und Stevie Wonder erhalten den Wolf-Musikpreis

Die israelische Wolf Foundation vergab den mit insgesamt 100.000 Dollar (umgerechnet rund 82.600 Euro) dotierten "Wolf Prize for Music".

OeSTERREICHISCHES EHRENZEICHEN FUeR WISSENSCHAFT UND KUNST AN KOMPONISTIN OLGA NEUWIRTH
Gewürdigt: Komponistin Olga Neuwirth © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Die österreichische Komponistin Olga Neuwirth und der US-Musikikone Stevie Wonder werden von der israelischen Wolf Foundation mit dem mit insgesamt 100.000 Dollar (umgerechnet 82.617 Euro) dotierten "Wolf Prize for Music" ausgezeichnet. Das meldet die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw), die nach eigenen Angaben Neuwirth als Vorschlag eingebracht hat. Der "Wolf Prize" wird seit 1978 jährlich an Wissenschafter und Künstler für deren Errungenschaften im Dienste der Menschheit und der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Völkern verliehen. Die Wolf Foundation würdigt Neuwirths "außergewöhnliche Meisterschaft, ihr künstlerisches Talent und ihre medialen Fähigkeiten. Olga Neuwirth hat die Grenzen ihrer Kunst erweitert und sie zu einem Werkzeug gemacht, das universellen und idealistischen humanistischen Werten dient." Zu den bisherigen Preisträgern zählen u. a. Claudio Abbado, Adam Fischer, Pierre Boulez, György Ligeti und Luciano Berio.

mdw-Rektorin Ulrike Sych gratulierte der gebürtigen Grazerin: "Olga Neuwirth ist eine der bedeutendsten Komponistinnen unserer Zeit, die der Musik neue Wege eröffnet hat. Sie beweist als Künstlerin Haltung und zeigt auch mit den Mitteln ihrer Kunst gesellschaftspolitisches Engagement. Zugleich ist Olga Neuwirth ein starkes Vorbild für Frauen im Bereich der Komposition. Im Namen der mdw gratuliere ich Olga Neuwirth herzlichst zu dieser Auszeichnung und freue mich über diese starke Signalwirkung." Hier ein Video-Interview anlässlich "Orlando":





Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren