Kritik an Abschiebung"Heuchelei der Regierung nicht mehr zu ertragen"

Die Abschiebungen von drei Schülerinnen und deren Familien sorgen weiter für Aufregung. "Die Heuchelei der Regierung über menschliches Mitgefühl" sei nicht mehr zu ertragen heißt es in einem Protestschreiben der Kulturszene.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ARCHIVBILD: ELFRIEDE JELINEK
Nach der Abschiebung von drei Schülerinnen meldete sich auch Literaturpreisträgerin Elfriede Jelinek zu Wort © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Die Abschiebungen von drei Schülerinnen und deren Familien sorgen weiter für Aufregung. Am Freitag haben sich zahlreiche heimische Künstlerinnen und Künstler zu Wort gemeldet und das Vorgehen scharf kritisiert. "Die Heuchelei der Regierung über menschliches Mitgefühl, den Schutz der Familie und Achtsamkeit im Umgang miteinander ist nicht mehr zu ertragen", heißt es in dem von u.a. Elfriede Jelinek, Michael Köhlmeier und Lukas Resetarits unterzeichneten Schreiben.

Mit der Abschiebung sei die Regierung nicht nur den direkt Betroffenen "mit Menschenverachtung begegnet, sie hat sie auch durch die Missachtung der Unterstützung zahlreicher unmittelbar Beteiligter zum Ausdruck gebracht". Aus Sicht der Künstler - darunter auch Gerhard Ruiss von der IG Autorinnen Autoren, Franzobel, Monika Helfer, Olga Flor und Marlene Streeruwitz - gibt es nur eine Lösung: "Die umgehende Rückkehr der Ausgewiesenen." Es brauche für die Familien eine "unbefristete Daueraufenthaltserlaubnis". "Ein solcher Fall von Abschiebung darf sich in Österreich nie wieder wiederholen."

Autor Robert Menasse sparte auf seiner Facebook-Seite indes nicht an Kritik an den Grünen und an Vizekanzler Werner Kogler: "Ich glaube ja zu wissen, was politischer Pragmatismus, Realismus, Kompromissbereitschaft erfordert. Aber Unmenschlichkeit kann nie eine Kategorie demokratischer Kompromissfindung sein. Nie! Nie von Grünen! Ihr seid so ahnungslos! Ihr sagt, dass die Abschiebung der Kinder 'leider rechtskonform' war. Deshalb seien Euch die Hände gebunden gewesen, und deshalb bettelt Ihr um Verständnis. Ich finde, wer in der Regierung ist, sollte den Rechtszustand kennen."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

dieRealität2019
14
46
Lesenswert?

so sehe ich das, es ist halt schon sehr lange um sie ruhig geworden

der Geltungsdrang ist aber geblieben. Ihre Meinung interessiert niemand, außer einigen Mitmenschen die denken, dass sie in diesem Land bestimmen können was eine Mehrheit von 90 % zu tun hat? Hier muss man doch provokativ die Frage stellen, ob diese Menschen noch dicht sind und nicht schon lange unrund laufen.

Landbomeranze
16
61
Lesenswert?

Würde gerne die Aufregung der

Kulturschaffenden sehen, wenn der Innenminister auf OGH Entscheidungen die Kulturszene fördernd pfeifen würde. Nehmt zur Kenntnis, dass OGH Entscheidungen, ob gut oder schlecht zu akzeptieren sind. Gilt auch für die Politchamäleons, die sich besonders über Kickls "das Gesetz hat der Politik zu folgen" aufgeregt haben.

pholub
35
9
Lesenswert?

Gläubige Christen, Abtreibungsgegner....

Wo sind alle Schützer des ungeborenen Lebens, wenn es um Kinderrechte (geborenes Leben) geht?
Woist die Empörung aller Christen, die in den Gotteshäusern beten?
Kirchgang allein macht halt noch keine echten Christen.
Ach ja, Christus wurde ja wegen seiner Menschlichkeit gekreuzigt.
Es ginge ihm heute nicht viel besser....

Ich bin wegen dieser Scheinheiligkeit und aus anderen Gründen ein Agnostiker.

jg4186
8
5
Lesenswert?

Christen

Gäbe es mehr getaufte Christen, die ihr Christsein wirklich ernsthaft leben, würden mehr Christen regelmäßig sonntags Gottesdienste mitfeiern und so ihren Glauben stärken und vertiefen - dann könnte keine Regierung solche Gesetze machen. Die VP soll endlich aufhören, sich als christlich zu bezeichnen!
Sind wir doch froh, wenn junge Menschen im Land lernen und studieren, dann arbeiten und Steuern zahlen, Familien gründen - aber nicht abschieben! Österreich war immer multikulti - sind wir stolz darauf!

Pelikan22
0
1
Lesenswert?

Wer hat denn diese Gesetze gemacht?

Lauter Verfassungsgesetze mit 2/3 Mehrheit! Wer damals mitgestimmt hat, muss jetzt ruhig sein, Frau PRW

erstdenkendannsprechen
5
8
Lesenswert?

die kath. kirche regt sich übrigens auf -

siehe caritas - die waren demonstrieren.

pholub
5
3
Lesenswert?

Ein Teil - die Caritas

Die Caritas ist da immer näher an der christlichen Idee.

erstdenkendannsprechen
0
3
Lesenswert?

die caritas ist katholische kirche!

sollte man nicht vergessen. nur ist es so, dass die kath. kirche eben aus menschen besteht, und da gibt es extreme in alle richtungen. es wird da nie eine "empörung aller christen" geben - und in den gotteshäusern betet eine minimale anzahl, wenn sie vlt. einmal einen gottesdienst besucht haben. das ist sehr einsam meistens.

erstdenkendannsprechen
3
13
Lesenswert?

und um anzufügen: wo war da ihre empörung?

haben sie gut geschlafen, während die "gläubigen christen", wie sie sie nennen, demonstrierten in der nacht?
ich nenn das überheblichkeit und selbstgerechtigkeit, sie mögen es agnostik nennen...

pholub
3
4
Lesenswert?

Ich habe nicht gut geschlafen

Was hat das mit Agnostik zu tum???

erstdenkendannsprechen
2
4
Lesenswert?

sie haben doch ebenso (in meinen augen unpassend) angefügt, dass sie agnostiker sind.

das eine hat mit dem anderen nicht zwingend zu tun. agnostiker können katholiken sein - und nicht katholiken können gläubig sein.
ich kann mich schon jahrzehnte als agnostiker sehen und trotzdem mitglied der kath. kirche sein.
das angewidert sein von anderen (so habe ich ihr posting verstanden) macht einen ja nicht zum agnostiker - sondern die eigene persönliche sicht auf einen (gott-)glauben.

dieRealität2019
10
43
Lesenswert?

kurz & bündig

Ist es so, dass allein diese Menschen bestimmen wollen, entgegen einer klaren und unmissverständlichen Rechtssituation eines demokratischen Rechtsstaates, wo es lang geht? Ihre Meinung ihre Denkweise schlicht und einfach ihren Mitbürger aufs Auge zu drücken? Und sagen möchten das die Mehrheit und andere Menschen keine gegensätzliche Meinung haben dürfen. Banal trivial ausgedrückt, seid ihr schon alle beschüttet.
.
Das nennt man Größenwahn. Wenn wer Änderungen bei den Gesetzen und Vollzugsbestimmungen möchte, dann gibt es dazu Partei-gesellschaftspolitische Bewegungen wo das versucht werden kann. Siehe u.a. Volksbegehren.
.
Ist meine Meinung weniger Wert als die von Frau Jellinek? Sie hat "nachweislich" mtl. Jahjre hindurch Unterstützungsgelder bekommen, damit sie ihrer Autorenlaufbahn nachgehen kann. "Ich" habe nachweislich Millionen (zweistellig) an Abgabe und Steuern entrichtet, ich darf also keine Meinung haben?

Reipsi
15
43
Lesenswert?

Bitte liebe Frau

aus dem 40gern Jahren, nicht reden , Kinder aufnehmen und mit dem eigenen Geld erhalten , nicht mit Steuergeld, erstens sind wir eine Demokratie, schon gehört davon, und zweitens können wir nicht alle aufnehmen von Ländern die eigentlich angeprangert werden sollen. Vielleicht wirds veröffentlich , wenn nicht weiß man e warum.

ordner5
9
37
Lesenswert?

Sponsor.

Schön langsam wird die Last für die Heuchler drückend, nach den Staatskünstlern nun auch noch die Illegalen versorgen zu sollen, bisschen viel Bürde, eh Ehre.

future4you
18
61
Lesenswert?

Bitte liebe kulturschaffende KritikerInnen...

das Kritisieren alleine überzeugt mich nicht,
mich würde vielmehr interessieren, wieviel Zeit Sie persönlich mit Flüchtlingen schon verbracht haben und wieviel Sie ihnen persönlich in ihrem Alltag geholfen haben?

ichsags
48
20
Lesenswert?

@future4you...

... dein Kommentar ist völlig am Thema vorbei, darum geht es überhaupt nicht!!

future4you
1
7
Lesenswert?

Doch genau darum geht‘s!

Integration erfordert, wenn sie gelingen soll sehr sehr viel Zeit mit diesen Menschen zu verbringen, sie in unsere Kultur einzuführen, sie mit unserem Lebensmodell vertraut zu machen. Wenn das nicht passiert, bleiben sie in ihrem Modell stecken und bauen Parallelwelten auf, von denen man weiß, wohin sie führen. Ich weiß, wovon ich spreche!

evalesacher
4
15
Lesenswert?

...Künstler👎

....genau darum geht es !!!

Patriot
53
28
Lesenswert?

Eine Nobelpreisträgerin liest der Regierung die Leviten!

Kurz & Co. sollten wirklich einmal in sich gehen und sich hinterfragen! Derzeit werden Milliarden an Coronaausfallsförderungen (unser Steuergeld bzw. unsere Schulden) an Wirtschaft und Industrie ausgeschüttet und niemand darf das kontrollieren! Wer kann garantieren, dass dabei alles mit rechten Dingen zugeht?

calcit
13
28
Lesenswert?

Wow super! Eine Nobelpreisträgerin...

... da muss nan dich in Ehrfurcht vergehen...

Landbomeranze
5
2
Lesenswert?

Das aber nicht in Physik oder

Medizin oder Chemie oder Biologie, sondern in Kultur. Sie haben Recht, da sollte die ganze Regierung, sollten alle Österreicherinnen und Österreicher und nicht nur der Menasse in Ehrfurcht erstarren.

Landbomeranze
4
1
Lesenswert?

Korr

Literatur

RonaldMessics
27
10
Lesenswert?

@calcit --- Neidisch???

Denke schon, den deine Fehler im kurzen Posting lassen einiges vermuten.

calcit
29
85
Lesenswert?

Diese Betroffenheitsmasche aus dem gemütlichen...

...Lehnstuhl der linken Literatenseite ist auch nicht mehr zu ertragen...

BernddasBrot
39
34
Lesenswert?

zudem lässt sich auch leichter hinterfragen ,

wovon wollen Türkis ablenken ??... von der Schredder Affäre im UA , vom Impf - Chaos von der stillen und heimlichen Erhöhung der Subventionen für Konzerne , wodurch kleine Händler ihre Existenz verlieren , je länger der lock down dauert....??????

Hapi67
23
53
Lesenswert?

Gehe doch davon aus,

dass die betroffenen Personen natürlich auch aus Solidarität und Überzeugung auf staatliche Unterstützung verzichten.
Wer will den schon von Heuchlern unterstützt werden?
Oder steht im eigenen Fall doch das Geld vor der Idelogie?
Und wer sind dann schlussendlich die Heuchler?

Fragen über Fragen...

Hapi67
15
28
Lesenswert?

Gehe doch davon aus,

dass die betroffenen Personen natürlich auch aus Solidarität und Überzeugung auf staatliche Unterstützung verzichten.
Wer will den schon von Heuchlern unterstützt werden?
Oder steht im eigenen Fall doch das Geld vor der Idelogie?
Und wer sind dann schlussendlich die Heuchler?

Fragen über Fragen...

RonaldMessics
33
18
Lesenswert?

die Grünen...

...sind mit der politischen Taktik der Türkisen ziemlich eingeengt. Jetzt könnte man natürlich die politische Schlauheit der Türkisen als positiv erkennen, aber sind diese politischen Parteierfolge deswegen auch als gute Ethik zu bewerten??? Ist das Anbiedern an den rechten Rand gut für Menschen???

Kommentare 26-53 von 53