Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Neue SerieBrie Larsons Kampf um Gleichberechtigung

Brie Larson produziert für "Apple TV+" neue Serie: Sie spielt in der Serie eine junge Frau, die in einer von Männern dominierten Gesellschaft nicht Wissenschaftlerin werden kann.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Brie Larson produziert einen neue Serie für "Apple TV+"
Brie Larson produziert einen neue Serie für "Apple TV+" © (c) Jordan Strauss/Invision/AP (Jordan Strauss)
 

Die aus „Captain Marvel“ bekannte US-Schauspielerin Brie Larson (31) übernimmt die Hauptrolle in der für „Apple TV+“ gemachten Serie „Lessons in Chemistry“. Außerdem fungiert sie dabei als ausführende Produzentin: Larson spielt Elizabeth Zott, eine Frau, die in den 1960er-Jahren in einer von Männern dominierten Gesellschaft nicht Wissenschaftlerin werden kann. Die Geschichte basiert auf einer Romanvorlage von Bonnie Garmus.

Anstatt Wissenschafterin zu werden, übernimmt die junge Frau eine Kochshow im Fernsehen und bringt so nebenbei neue gesellschaftliche Ideen ein. Brie Larson gewann für "Room" einen Oscar und einen Golden Globe als beste Hauptdarstellerin - in dem Film ist sie die Mutter eines fünfjährigen Sohnes mit dem sie über viele Jahre in einem kleinen Raum eingesperrt lebt. Ein eindringlicher Film, der an den Nerven zerrt. Danach spielte Larson in Superhelden-Filmen wie "Captain Marvel" oder "Avengers: Endgame".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren