Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kärntner JugendbuchpreisHarald Raffer gewinnt mit dem "kleinen Ronny"

Harald Raffer holte sich mit „Der kleine Ronny! Botschafter der Erde“ den Kärntner Jugendbuchpreis 2020. Raffer erzählt einem mutigen, erfinderischen Träumer, der in den unendlichen Weiten des Weltalls auf teilweise komische Gestalten trifft, die alle ein großes Interesse an der Herkunft des Buben zeigen.

Harald Raffer, hier bei der Auszeichnung mit dem Kärntner Ehrenzeichen © Privat
 

Harald Raffer holte sich mit „Der kleine Ronny! Botschafter der Erde“ den Kärntner Jugendbuchpreis 2020. „Er konnte die Jury mit seinem Buch über das unglaubliche Abenteuer eines 12-jährigen, hochbegabten Schülers im Weltall überzeugen“, so Jugendreferentin Landesrätin Sara Schaar. Raffer erzählt einem mutigen, erfinderischen Träumer, der in den unendlichen Weiten des Weltalls auf teilweise komische Gestalten trifft, die alle ein großes Interesse an der Herkunft des Buben zeigen. „Und Ronny tut sein Bestes, als Botschafter der Erde die Gegebenheiten auf unserem Planeten zu beschreiben. Er klärt über Ungleichheiten und Missstände auf und erzählt auch über Hoffnungsträger unter den Menschen“, sagt Erika Hornbogner, Jury-Mitglied und Drava Verlag-Geschäftsführerin.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

alher
0
0
Lesenswert?

Bei den STW

Nicht ausgelastet als "Pressesprecher"