Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Michael Niavarani über Nestroy"Ich konnte mit dem Segen der Lehrerin frech sein"

Der Kabarettist, Schauspieler und „Fernsehkasperl“ Michael Niavarani verbeugt sich in einem Buch vor Nestroy. Über dessen Klarheit und Netflix-Potenzial.

FREILUFTBUeHNE - THEATER IM PARK: NIAVARANI
"Wir sehnen uns nach anderen Menschen und danach, ihnen wieder ins Gesicht zu schauen": Michel Niavarani © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Sie haben ein Buch geschrieben. Es heißt „Es glaubt kein Mensch, was ein jeder Mensch glaubt, was er für ein Mensch ist“ und ist eine Verbeugung vor Ihrer „ersten großen Liebe“ Johann Nepomuk Nestroy. Wann sprang denn der Funke über?

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren