Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Franz Joseph I.Kaiserlicher Hut wurde um Rekordpreis versteigert

Persönliche Gegenstände und Objekte des ehemaligen österreichischen Kaiserhauses wurden im Dorotheum versteigert: Neben Schreibzeug und Teegarnitur übertraf der Verkaufspreis der persönlichen Melone von Kaiser Franz Joseph I. alle Erwartungen.

Diese Melone von Kaiser Franz Joseph I. wurde um 25.300 Euro versteigert
Diese Melone von Kaiser Franz Joseph I. wurde um 25.300 Euro versteigert © Dorotheum
 

Im Auktionshaus Dorotheum hat man für die persönliche Melone von Kaiser Franz Joseph I. zwischen 3000 und 6000 Euro erwartet. Versteigert wurde die Melone nach einem langen Bietgefecht an einen Online-Bieter um 25.300 Euro.

Es existieren einige Fotos, die Kaiser Franz Joseph I. mit genau dieser Melone zeigen. Bei der Versteigerung im Dorotheum wurden insgesamt 311 persönliche Gegenstände und Objekte aus kaiserlichem Besitz zur Auktion angeboten: Selbst die Seidensocken des Kaisers kamen für 1792 Euro unter den Hammer - auch wenn der Hammer in diesem Fall meistens Online fiel. Live Bidding wurde gut angenommen.

Einen sehr hohen Preis erzielte auch eine Teegarnitur des Hof- und Kammerlieferanten Mayerhofer & Klinkosch: Nämlich 40.300 Euro. Ein Porträt von Kaiserin Elisabeth, das sie in einem Spitzenkleid mit Rosen zeigt, wechselt für 35.500 Euro den Besitzer.

Spitzenpreise erzielten jedoch Orden: Ein Telefonanbieter ersteigerte für über 300.000 Euro zwei Orden von Kronprinz Rudolfs Tochter Elisabeth. Der kaiserlich-mexikanische Adlerorden in Brillanten von Kaiser Maximilian von Mexiko erzielte 186.300 Euro. Das persönliche Ordenskreuz des San Carlos Ordens erzielte 112.800 Euro.

Kaiser Franz Joseph I.: Seine persönlichen Gegenstände sind begehrte Sammlerobjekte
Kaiser Franz Joseph I.: Seine persönlichen Gegenstände sind begehrte Sammlerobjekte Foto © APA/HELMUT FOHRINGER

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren