Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Insgesamt 13 PreiseJohann Kresnik bekommt posthum den Kärntner Kulturpreis

Johann Kresnik wird postum mit dem mit 14.500 Euro dotierten Kulturpreis des Landes Kärnten ausgezeichnet. Vergeben werden heuer außerdem wieder acht Förderungspreise, drei Würdigungspreise und  einen Anerkennungspreis. Die Gesamtdotation der Preise beläuft sich auf 66.300 Euro.

++ ARCHIVBILD ++ JOHANN KRESNIK
Johann Kresnik, 1939-2019 © APA/HERBERT NEUBAUER
 

Er war ein Pionier des zeitgenössischen Tanzes, ein politischer Querdenker und sagte von sich selbst: "Das Theater ist meine Waffe". Im Juli 2019 ist Johann Kresnik überraschend gestorben, nun wird er postum mit dem mit 14.500 Euro dotierten Kulturpreis des Landes Kärnten ausgezeichnet. „Johann Kresnik hat immer behauptet, dass Kunst auch politisch sein muss, solange es auf der einen Seite Herren und auf der anderen Seite Sklaven gibt", sagt Landeshauptmann und Kulturreferent Peter Kaiser. Kresniks künstlerisches Interesse habe immer Menschen am Rand der Gesellschaft oder ungewöhnlichen Charakteren gegolten. Verliehen werden die Kulturpreise am 12. Dezember im Rahmen einer Matinee, und zwar in der Sporthalle Bleiburg. Dort ist Johann Kresnik aufgewachsen, an diesem Tag wäre er auch 81 Jahre alt geworden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bond
0
0
Lesenswert?

Posthum

Preise werden in Kärnten posthum vergeben. Das Geld geht an die Erben? Halte das nicht für sinnvoll.