Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gespräch mit KulturstaatssekretärinCorona: Kaiser fordert "flexibles Modell" für den Kulturbereich

In einer Videokonferenz mit Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer hat der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) gefordert, dass Raumgröße und Hygienekonzepte bei der Besucherobergrenze miteinbezogen werden.

Die Kulturbranche leidet massiv unter den Ausfällen durch Corona
Die Kulturbranche leidet massiv unter den Ausfällen durch Corona © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) hat am Montag nach einer Videokonferenz mit Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) und den Kulturreferenten der Bundesländer ein "flexibles Modell" bei den Corona-Ampel-Vorschriften für den Kulturbereich gefordert. Nach Ansicht des Politikers sollen Raumgröße und Hygienekonzept bei der Fixierung von Besucherobergrenzen miteinbezogen werden, berichtete der Landespressedienst.

"Es ist wichtig, ein klares kulturpolitisches Bekenntnis abzulegen", meinte Kaiser in der Aussendung. Die erlaubte Besucherzahl bei der Ampelschaltung orange solle zumindest zwischen 250 und 1.000 bzw. zumindest 750 Personen fixiert werden, findet Kaiser. Nur so bestehe "eine Durchhalte- und Überlebenschance". Kaiser plädiert auch für eine Ausfallshaftung des Bundes für Kulturveranstaltungen, Messen und Kongresse, falls es zu Absagen oder Änderungen bei der zugelassenen Besucherzahl kommt. Die nächste Landeskulturreferenten-Konferenz soll in der zweiten Oktoberhälfte stattfinden.

Der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ)
Der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) Foto © (c) APA/GERD EGGENBERGER (GERD EGGENBERGER)

Kommentare (3)
Kommentieren
Edmario
5
6
Lesenswert?

LH Kaiser hat Recht

Ich finde so einen Schritt sehr wichtig, die Bundesregierung generalisiert sehr gerne, man weitet Sanktionen ohne Differenzierungen auf ganze Land aus.

walterkaernten
3
10
Lesenswert?

KAISER fordert

KAISER ist der LANDESHAUPMANN
Es MUSS seine REGIERUNG dahingehend motivieren und was MACHEN.

Selbst ist der mann und nicht nur von anderen fordern.

hkgerhard
6
7
Lesenswert?

Wo er Recht hat

hat er Recht!