Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Was zählt"Erwin Steinhauer bei Peter Pelinka: "Über den ORF zu reden, tut meiner Gesundheit nicht gut!"

Erwin Steinhauer auf Kleine-TV im Gespräch mit Peter Pelinka über den Nicht-Stellenwert der Kultur in der Politik, den Bundeskanzler, Gernot Blümel und den ORF.

 

Für die neue Ausgabe unserer Gesprächsreihe mit Peter Pelinka nahm Erwin Steinhauer in der Wiener Redaktion der Kleinen Zeitung Platz. Der Fernsehschauspieler, Bühnendarsteller und Kabarettist, der bisher in rund 150 Film- und TV-Produktionen mitgewirkt hat (aktuell: die Reihe „Die Toten von Salzburg“), schaut in dem 40-minütigen Gespräch auch auf die Isolation als Sicherheitsmaßnahme zurück, die wegen eines Coronafalls in seinem Umfeld „eine psychisch belastende Situation“ war. „Am Anfang denkt man sich: Super, der Kalender ist frei! Man kann alles machen. Dann schön langsam: Ich muss eine Struktur in meinen Tag hineinbringen.“ Eine Zeit lang sei das mit dem Aufarbeiten seiner Bibliothek gut gegangen („Die Leute lesen eh zu wenig!“).

Hat er aber alle Maßnahmen der Regierung verstanden? „Ja, schon. Unser talentierter Herr Bundeskanzler ist ja sehr dafür kritisiert worden, dass er fürchterliche Bilder gewählt hat, um die Leute zu schocken. Ich habe mich dabei erinnert, dass er das wahrscheinlich von der Greta Thunberg hat“, sagt Erwin Steinhauer.

Denn: „Die Greta Thunberg hat, um die Klimakrise vor Augen zu führen, gesagt: ,I want you to panic!‘ Das ist im Prinzip genau dasselbe: Jag den Leuten so Angst ein, damit sie sich eher an die fürchterlichen Sachen halten, die ich jetzt vorgebe.“ Und: „Wenn man sich jetzt die Infektionszahlen und Todesziffern anschaut, glaube ich, er hat recht gehabt. Dass er die FPÖ damals in die Regierung geholt hat, kann ich ihm aber nicht verzeihen“, sagt Steinhauer.

Foto ©

Stets war der Künstler politisch engagiert. Zur Wutrede seines Kumpels Lukas Resetarits gegen Ulrike Lunacek resümiert er: „Ich habe mich wahnsinnig gefreut! Er hat gesagt, was Sache ist. Ich habe mich damals schon gefragt, warum der Werner Kogler bei dem Angebot, das es noch gegeben hätte, die Kultur mit der Lunacek besetzt hat. Das hat schon damit zu tun, dass die Kultur bei uns keinen Stellenwert hat. Sie ist nicht systemrelevant. Kulturminister hat der Blümel genauso wenig gekonnt. Man sieht wenige Politiker, die über uns entscheiden, im Theater oder in Konzerten – die gehen eher auf den Sportplatz.“ Apropos Gernot Blümel: „Dass der jetzt bei 25 Prozent in Wien steht, ist für mich so unbegreiflich wie der Herr Strache, der mit seiner Katastrophenpartei bei fünf Prozent liegt.“

Natürlich lässt Pelinka kurz Steinhauers Karriere Revue passieren – mit dem Fazit des Publikumslieblings aus Döbling: „Über den ORF zu reden, tut meiner Gesundheit nicht gut!“

Kommentare (16)

Kommentieren
crawler
4
14
Lesenswert?

Steinhart und Pelinka

müssen ja bei der "Kleinen" einen hohen Stellenwert haben. So lange wurde noch nie ein selber Beitrag immer wieder aktualisiert. Aber die Kleine weiß ja wer Starthilfe braucht.

wasloswerden
7
24
Lesenswert?

Ein guter Schauspieler...

...aber leider sehr überheblich und „von oben herab“.

hornet0605
12
17
Lesenswert?

Herrliches Interview!!

Und Punkt.

ES52
60
32
Lesenswert?

Ein Roter interviewt einen Roten...

... da kann nur Bashing von Andersdenkenden herauskommen

Wie wär's mit den sympatischen Resetaritsbrüdern zum gegenseitigen Interview ?

Reipsi
53
55
Lesenswert?

Wunderts einem

Steinhauer ist ja auch ein Roter.

reschal
0
0
Lesenswert?

einen

n statt m

Planck
3
33
Lesenswert?

Der Dativ ist dem Akkusativ sein Tod *gg

rouge
17
42
Lesenswert?

natürlich

Erwin Steinhauer ist ja auch ein symphatischer, gescheiter Mensch.

helmutmayr
8
10
Lesenswert?

Was heisst

auch ?

crawler
13
28
Lesenswert?

Du meinst

ein Roter interviewt einen Roten?

Mezgolits
23
12
Lesenswert?

Von Erwin Steinhauer: "Vor 100 Jahren, hat´s

noch Sklaven gegeben." - Vielen Dank:
Ich meine: Und heute??? Erfinder M.

wischi_waschi
39
34
Lesenswert?

Wunderbar

Wunderbare Merkl, das soll wohl ein Witz sein.?

Lodengrün
70
70
Lesenswert?

Wenn er es braucht

dass ihm der Kanzler Angst einjagen muss, dass er für sich Maßnahmen einleitet, wir brauchen es nicht. Und, wenn ihm der ORF so zuwider ist, braucht er nur dessen Angebote nicht annehmen. Wir sind von ihm Moretti, Krassnitzer,....schon seit langem übersättigt. Gehen aber alle brav zum ORF Kohle schaufeln.

ha57
13
14
Lesenswert?

Schwachsinn...

...zum Quadrat. Wie‘s mit der Selbstdisziplin, die niemand braucht, aussieht, wuss‘ ma eh schon. Und was der Moretti und der Krassnitzer angestellt haben, würd‘ mich jetzt schon interessieren...

checker43
9
31
Lesenswert?

Sie

vielleicht nicht. Aber wenn man sich einen großen Teil der Bevölkerung ansieht ... ja, die haben das gebraucht.

Planck
20
51
Lesenswert?

Naja,

wie man's macht isses falsch, net? Sagt er, dass der ORF ursuper ist, kommt der Reflex mit "Wes Brot ich ess', ...".
I find's so authentischer.
Man kann ja beispielsweise bei Magna schepfm und das Unternehmen trotzdem kritisieren, oder? Nur dass der Steinhauer mit Sicherheit weiß, wovon er spricht ... ^^