AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ballett in Wien"Jewels" in der Wiener Staatsoper: Edle Klunker mit viel Karat

Das Wiener Staatsballett brillierte mit den legendären „Jewels“ von George Balanchine. Dirigent Paul Connelly trägt beherzt zum Erfolg bei. Insgesamt ein choreographischer und ästhetischer Hochgenuss.

Teil 1, „Emeralds“: Tanz hin zu spannenden Tableaus © Staatsoper/Ashley Taylor
 

Gleich vorweg: George Balanchines „Jewels“, 1967 vom New York City Ballet uraufgeführt, schmücken auch das heutige Wiener Staatsballett ausgezeichnet, wozu Dirigent Paul Connelly beherzt beiträgt. Das Ensemble beherrscht den Balanchine-Stil sehr gut, der enormes technisches Vermögen und ästhetische Umsetzungskraft erfordert.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.