AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Stadttheater-PremiereHandke in Klagenfurt: Begegnungen auf einem Platz im Irgendwo

Zwölf Schauspieler, mehr als 340 Rollen, keine Sprache: Am Stadttheater Klagenfurt feiert am 10. Oktober Peter Handkes „Die Stunde da wir nichts voneinander wußten“ Premiere.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Regisseur Robert Schuster © PRIVAT
 

Wir sind vielleicht die Ersten, die das Stück wirklich nur mit zwölf Schauspielern spielen“, lacht Robert Schuster. Er erarbeitet mit seiner Kula-Compagnie Peter Handkes 1992 uraufgeführtes Stück „Die Stunde da wir nichts voneinander wußten“, das am Donnerstag Premiere im Stadttheater Klagenfurt feiert. Das Besondere: Es kommt gänzlich ohne Sprache aus, ist dafür aber sehr personenintensiv. Peter Handke selbst hat zwölf Schauspieler dafür vorgesehen, da das Stück aber über 340 Rollen enthält, wird es zumeist großzügiger besetzt: „Jeder Schauspieler muss bei uns in fast 30 Rollen schlüpfen. Man kann sich vorstellen, dass da hinter der Bühne ordentlich was los ist, denn alle müssen sich in Sekundenschnelle umziehen und schon wieder auftreten“, erzählt Schuster, der meint: „Das Schauspiel hinter der Bühne ist wahrscheinlich ebenso spannend wie das auf der Bühne.“

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren