AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Das war Tag 1 am FrequencyEin Popwunder namens Billie

Breiter, aber auch beliebiger: Das einstige Indie-Fest ist zum bunten Pop-Spektakel geworden. Eine vorläufige Bilanz des Frequency-Tages eins, der mit 50.000 Besuchern seit Monaten ausverkauft war. Hauptakteure: Billie Eilish und Twenty One Pilots.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
FREQUENCY 2019: KONZERT - BILLIE EILISH
Billie Eilish beim Frequency 2019 © APA/HERBERT P. OCZERET
 

Es ist ein wahres Popwunder, das da auf der Bühne steht. Dass Billie Eilish erst 17 Jahre jung ist, merkt man ihr nur in der ersten Sekunde an, als sie (viel zu früh am Abend, geschuldet einem Booking-Coup noch vor ihrem Durchbruch) die Hauptbühne betritt. Und feststellt, wie viele Leute da sind, um sie zu sehen. Ein breites Grinsen blitzt ganz kurz auf. Gemessen am Andrang ist sie klare Headlinerin – kein Musiker, keine Musikerin der letzten Jahre wurde so in den Pophimmel gehypt wie sie. Zu unwiderstehlich ist ihre Mischung aus strahlendem Popsound und düsterer Attitüde, ihr gelangweilter Blick zum hippen Trap-Beat. Und doch: ein Teenie-Popstar, auf den so wohl niemand gewettet hätte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren