AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Oper GrazWebers "Oberon" mit Birgit Minichmayr

Die Grazer Oper bringt nach fast 70 Jahren wieder Carl Maria von Webers Oper "Oberon". In der konzertanten Aufführung wirkt Birgit Minichmayr als Erzählerin mit. "Die zwischen Tragik und Heiterkeit changierende Geschichte findet in Webers Musik, die mit einem enormen Formen- und Farbenreichtum begeistert, eine einzigartige musikalische Gestalt", schwärmte Intendantin Nora Schmid im APA-Gespräch.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Birgit Minichmayr wirkt als Erzählerin in der Weber-Oper mit © APA
 

Carl Maria von Weber komponierte "Oberon", als er bereits schwer krank war und vollendete das Werk kurz vor seinem Tod 1826. Er schrieb die Oper für Covent Garden und entschied sich als Stoff für eine "Sommernachtstraum"-Variante, die mit der Shakespeare-Vorlage nur in groben Zügen übereinstimmt. Wichtig war dem Komponisten, das Feenreich und die Natur in Musik zu setzen, farbenprächtig, abwechslungsreich und voller Atmosphäre. Da die Handlung ein wenig weitschweifig und zerfranst erscheint, entschied man sich in Graz für eine Fassung mit verbindenden Versen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren