AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach BrandHommage: Warum ich Notre-Dame so liebe

Schon als Kind bewunderte ich Fotos von ihr, vor fast 50 Jahren begegnete ich Notre-Dame in Paris dann das erste Mal persönlich und verfiel ihrer Schönheit und Widerstandskraft.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Melancholisch: ein Wasserspeicher auf der Notre-Dame
Melancholisch: ein Wasserspeicher auf der Notre-Dame © Getty Images (ArtMarie)
 

Bien chère Notre-Dame,
verehrte Gnädige Frau,

das ist eine lange Geschichte zwischen uns. Erlauben Sie mir also das vertrauliche Du. Ich war noch ein Bub, da zeigte mir mein Vater Dein Foto: „Schau, das ist Notre-Dame!“ Er kannte Dich seit den frühen 20er-Jahren, da stürzte er sich in Paris in den tollen Aufbruch der Moderne, Léger, Le Corbusier, Matisse etc., Du kennst sie alle, wahrscheinlich haben sie beim Vorübergehen an Deiner Fassade die klassischen Proportionen wahrgenommen, wodurch eine Ahnung von heiliger Geometrie in ihre Arbeit eingeflossen sein mag.

Kommentare (1)

Kommentieren
catdogbeba
0
4
Lesenswert?

Der Verlust

trifft mitten in's Herz.

Antworten