AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Martin Kušej''In manchen Punkten bin ich Old School''

Charmeoffensive und Endspurt: Der künftige Burgtheaterdirektor Martin Kušej reagiert vor der Spielplan-Präsentation auf Wiener Gemauschel. Er will die Diversität der Weltstadt Wien auf der Bühne abbilden und hat große Pläne mit dem Burgtheater-Kasino.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ab 1. September 2019 "Burgherr": Martin Kušej, derzeit noch Intendant des Residenztheaters München © Kathi Bruder
 

InlineBild (87e3d479)

Sie haben im März den Abschiedsreigen in München mit vier Premieren eröffnet. Wie ist es aus Ihrer Sicht gelaufen?
Martin Kušej: So wie es acht Jahre gelaufen ist, es war alles drin zwischen Aufregung und Erfolg. Wir haben ein paar umstrittene Premieren gehabt und ein paar richtig großartige Premieren. Es gibt jetzt noch keine großartig spürbare Zäsur. Momentan. Das wird sich gegen Ende der Spielzeit sicher ändern. Hie und da bin ich ein bissl wehmütig. Aber wir spielen noch bis Ende Juli, so möchte ich Worte wie Abschied oder Ende jetzt noch vermeiden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.